Über uns im Einsatzbereich Stubalm 2019

Willkommen auf der Homepage der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht der Einsatzleitungen Bärnbach – Piberegg – Geistthal , Salla – Graden – Stubalm, Voitsberg – Stallhofen – St.Martin a.W. 

       

Diese Homepage ist ein Gemeinschaftswerk von drei Einsatzleitungen im Verwaltungsbezirk Voitsberg. Unser Nachbar, die Einsatzleitung Weißkirchen, ist auf Grund der nahen Bezirksgrenze zum Murtal, ein verlässlicher und kameradschaftlicher Partner in diesem kleinregionalen  Einsatzbereich. Der Landschafts- und Artenschutz ist unser großes Anliegen. Wir danken dem Malteser Ritterorden Waldbetriebe Ligist für die gemeinsam getragene Naturschutzarbeit auf der Stubalm.

Unser Stützpunkt auf der Stubalm, ein Arbeitsbereich der viele Einsätze zum Erhalt des Landschaftsschutzgebiet 04 und des geschützten Landschaftsteiles Brandkogel  einfordert. Tourismuslenkung, Absicherung der Wildrückzugsgebiete, Überwachung der Einhaltung unseres Naturschutzgesetzes bei Großveranstaltungen wie z.B. Kirtage, Hundeschlittenrennen, Schneepolo, Radsport-Veranstaltungen, Erlebnis-Berglager, Langlaufloipen, Alpentriathlon Köflach – Stubalm, Husky- u. Jugendlager, Winter-Sonnen-Wende. Auf Grund des großen Tourismus-Aufkommens ist eine ständige Anwesenheit von uns erforderlich. Weiters wird seit mehr als 10 Jahren eine permanente Landschafts- Reinhaltung durchgeführt, die Gemeinden des Bezirkes und auch die Gemeinde Klein Lobming Murtal fördern diese Aktion.

Der Ankauf und Einbau von 2 neuen Batterien wurden vom Hüttenverwalter  BL. a. D. KR. Arnold Heidtmann durchgeführt. Der Stützpunkt ist nicht Eigentum der Steiermärkischen Berg- und Naturwacht und wird durch einen Bitt-Leihvertrag mit dem Malteser-Ritterorden (Besitzer) und BL. a. D. Arnold Heidtmann geregelt. Berg – u. Naturwächter haben Zutritt und müssen sich in den Einsatzkalender rechtzeitig eintragen. Der Stützpunkt ist ausschließlich zum Erhalt der vorhin erwähnten Diensteinsätze zu nutzen!  

Jugendarbeit 2019

In allen großen Städten des Bezirkes, aber auch in den Randgemeinden des Bezirkes wurden Veranstaltungen mit Kindern durchgeführt . Naturschutzarbeit in dieser GRÖSSE und Form, sind in unserem Bezirk Voitsberg – Lipizzanerheimat durch die Bergwacht wohl einzigartig in der Steiermark.

Vom 11. Juli bis 30. 8. 2019 wurde die Sonderausstellung “ Der Wolf kehrt zurück“ im Jugendgebäude beim Alten Almhaus gezeigt. 

Nach einer längeren Ausstellungstour in Niederösterreich kehrte nun die Wanderausstellung in den Bezirk zurück. Die Sonderschau kann durch eine freiwilligen Spende von 8  – 17 Uhr besichtigt werden. Für Gruppen-Besucher ab 8 Personen werden auch Führungen durch die Ausstellung angeboten, der Unkostenbeitrag dafür wäre 4.- Euro pro Person. Anzumelden unter der Tel.Nr. 0699 126 030 67  Heidtmann.

 

2018 führten die Bergwächter der OEL.Salla, Bärnbach und Voitsberg viele Wandergruppen über das weststeirische Bergland.

                            Bergwachttreffen 2019 auf der Stubalm 
Berg – und Naturwächter aus Hartberg, dem Murtal , Mürztal und Ennstal  besuchten den Bergwachtstützpunkt auf der  Stubalm .

Seit vielen Jahren gibt es in den Sommermonaten einen sehr freundschaftlichen Gedankenaustausch unter Berg und Naturwächtern auf der Stubalm. Im heurigen Jahr gab es auch den Besuch langjähriger verdienstvoller Mitarbeiter unserer Körperschaft wie Landesleiter a.D. RR. Hans Schalk, Mag. Ilse König, LV. a.D. Günter Gangl, LL. a. D. Hermann Uller. Viele Berg – u. Naturwächterinnen freuten sich über dieses bereits traditionelle Treffer unserer Gemeinschaft.Im Bild das Team um Prof. Alfred Ertl BL. SO-Steiermark und die Einsatzleiter Franz Erregger mit Ulli , OEL. Stv. Karl Prantl Salla und Naturschutzref. BH. OLRR. Elfriede Marschnigg.

 
 
 
 
 
 
 
Die Vorbereitungen  für den Wintereinsatz 2019 – 2020  im Bereich der Stubalm  haben bereits begonnen !

Neben der Brennstoffeinlagerung sind nun die Wildruhezonenausweisungen, die Lawinenwarnhinweise, die Veranstaltungs – Überwachungen im Landschaftsschutzgebiet o4 und geschützten Landschaftsteil Brandkogel – Soldatenhaus, die Überwachung des Wegebaues, die Tourismuslenkung, die Landschaftsreinhaltung ein umfangreiches Tätigkeitsfeld.

Hauswasserversorgung am Stützpunkt erneuert.

Am Hochbehälter der Hauswasserversorgung wurde der Wasserüberlauf neu verlegt . Die große Verrohrung erfolgt dann im Frühjahr 2019 mit dem Malteser Forstbetrieben. Somit ist auch ein gefahrloser Übergang am Wanderweg gesichert.

 
 
                                           
RÜCKBLICK 2018 – 2019
Der Winter 2019 hat nun auch die Stubalm erreicht und die Bergwächter der OEL. Salla – Graden – Stubalm haben ihren Winterdienst aufgenommen !

Folgende Bergwachtleistungen werden im Winter 2019 auf der Stubalm durchgeführt : Auszeichnung und Überwachung der Windruhezonen, Lawinenwarntafel aufstellen und kontrollieren, Landschaftsreinhaltung – Contaierdienst, Überwachung der Schutz-gebiete NSG 04 und GLT. Brandkogel- Soldatenhaus , Überwachung der Einhaltung des Naturschutzgesetzes bei Veranstaltungen w. z.B. Wintersonnenwende, Silvesterveranstaltungen – Raketenschießen am Rapold usw.-  Abmahnungen und Anzeigen, Bestandskontrolle der Schutzgebietstafeln usw.

Treffen mit zukünftigen Jungbergwächtern  2019

Wäre schön wenn wir die jungen Menschen für die Arbeit in der Stmk.Berg-u.Naturwacht gewinnen könnten. Erfahren haben die jungen Damen und Herren aus Graz Umgebung viel über die erfolgreiche Naturschutzarbeit bei unserm Treff auf der Stubalm im Dez.2018 u.Jänner 2019.

 

 

 

 

Silvestereinsatz 2019

Überwachung der Schutzgebiete und kontrolle wegen illegales Abfeuern von Feuerwerkskörper in den unverbauten Naturräumen und Wildrückzugsgebieten auf der Stubalm. Wenn wir unsere Naturräume schützen wollen, dann ist die Anwesenheit der Stmk. Berg-u.Naturwacht das ganze Jahr über notwendig.

 

 

 

 

 

 

 

Wintereinsatz 2019  Schutzgebietsüberwachung Stubalm   11.1.2019  u. 15.1.2019

Einsatzteam Bergwächter  Franz Kleindienst und Bergwächter Arnold Heidtmann im Dienst.

          

Futterkästen für die heimische Vogelwelt nachfüllen, Überwachung der Wildruhezonen, Sperrzonengatter aushängen und verankern um einen sicheren Rettungsdienst entlang der Loipe und der Wanderrouten zu ermöglichen .

Schutzgebietsüberwachung am 26.1.2019 auf der Stubalm

      

Das Hatzl – Gedenkkreuz und der Stützpunkt Stubalm sind noch tief verschneit, aber die Langläufer, Schneeschuhgeher und Schitourengeher sind zahlreich unterwegs. Deshalb ist unsere Präsenz auch wichtig, da die Wildrückzugsgebiete und Ruhezonen vom Tourismus nicht gestört werden sollen. Auf Grund des Tourismusaufkommen ist auch die Landschaftsrein-haltung ein großes Anliegen, die seit mehr als 20 Jahren gemeinsam mit den Gemeinden im Sommer und Winter durchgeführt wird.

     

Darum ist das Landschaftsschutzgebiet 04 Stubalm ein Schutzgebiet !  Unberührte natürliche Landschaft.

Feber 2019 Kontrolleinsatz von Kurt Fauland bei der Trinkwasserversorgungsanlage Stubalm .

Langlaufloipe im Landschaftsschutzgebiet 04 Stubalm

Brennholz für den Stützpunkt wird gerichtet und antransportiert.

Holzeinlagerung für Winter 2019 – 2020

Die Stadtgemeinde Voitsberg sponsert das Abfallholz, die Bergwächter schneiden es im Wald ofengerecht auf 33 cm und der Hüttenverwalter zerkleinert es zu Scheitern. Der Transport wird mit den Privatfahrzeugen vorgenommen.

Und so werden auf der Stubalm die Einsätze geteilt, auch die OEL. Weißkirchen hilft tatkräftig mit.

Ulli Maurer und Franz Eregger OEL. Weißkirchen haben am 8.9. – 15. 9. 2019 ihren Dienst auf der Stubalm geleistet.

Information : Nach Ablauf des Hüttenvertrages im Jahre 2014 zwischen der Berg- und Naturwacht und dem Malteser Ritterorden, wurde die Hütte neu an den Hüttenverwalter Bergwächter Arnold Heidtmann weitere 15 Jahre verpachtet. Der Malteser Ritterorden räumte auch ein Nutzungsrecht für Berg- u. Naturwächter ein, dieses Nutzungsrecht wurde in einem neuen Vertag auschließlich nur mit dem Verwalter Arnold Heidtmann abgeschlossen. Der Landesleitung oder der Bezirksleitung der Bergwacht wurde kein Verwaltungsrecht eingeräumt ! BESITZER der Hütte ist und war immer der Malteser – Ritterorden der natürlich das Eigentums- und Bestimmungsrecht hat.

Vorbereitung für den Winterdienst auf der Stubalm

Schneestangen setzen Stubalm und Montage der Wildrückzugsgebiets – Tafeln 2019

Trinkwasseranlage für Mensch und Tier auf der Stubalm – Säuberung u. Wasserablauf richten.

Letzter Müllabtransport von der Stubalm

4.11.2019 letzte Einwinterungarbeiten auf der Stubalm.