Gemeinsame Einsätze der 3 Ortseinsatzleitungen – 2019

Auch der Fleischhimmel ist noch OK!
Der Winter hat sich nochmals zurückgemeldet April 2019
Für diesen Forstwegebau im Landschaftsschutzgebiet hat die Stmk.Berg-u.Naturwacht keinen Genehmigungsbescheid erhalten . Dieses Versehen wurde der Bescheidausstellenden Behörde BH- Voitsberg gemeldet !
Am 24.7.2019 gab es im Gasthaus Katzbach ein Treffen mit Frau Claudia Sonnleitner von der Umweltanwaltschaft Stmk. Bei dieser Besprechung wurden die Problemfelder Sallabach- Reinigung des Kraftwerkstauraumes und der Forstwegebauers der BF. auf der Stubalm besprochen.

Kontrollgang im Landschaftsschutzgebiet 04 Stubalm

BL. a. D. Arnold Heidtmann, OEL. Kurt Fauland und Fin. Ref. BL. Ing. Josef Stampler bei ihren Überwachungseinsatz im Landschaftsschutzgebiet 04 auf der Stubalm und im geschützten Landschaftsteil Brandkogel-Soldatenhaus. 

1.Gemeinsame Sitzung der OEL.Voitsberg, Bärnbach und  Salla – Graden  2019

Um das bevorstehende Arbeitsprogramm 2019 zu gestalten, haben die drei Ortseinsatzstellen ihre 1. gemeinsame Sitzung am Donnerstag, dem  7. 2. 2019 im Gasthaus Merta in Voitsberg abgehalten. Auf der Tagesordnung standen zahlreiche Aktivitäten w. z. B. Schulungen der Bergwächter mit der Biologin Ing. Mag. Daniela Talker- Huiber, Mitarbeiter Werbeaktion, Gruppeneinsätze zur Überwachung der Schutzgebiete, Vorträge und Ausstellungen im Bereich Artenschutz, Exkursionen, Gewässereinsätze         ( Verklausungsmeldungen ), Landschaftsreinhalteaktionen  ( Stubalm u. Frühjahrsputz), Wandertage mit Schulen und Betriebsgruppen usw.

Gemeinsame Einsatzleitersitzung auf der Stubalm mit der OEL.Weißkirchen – verstärkte Zusammenarbeit für 2019 wurde beschlossen!
Seit vielen Jahren gibt es bereits gemeinsame Einsätze zur Überwachung des Landschaftsschutzgebietes 04 Stubalm und vor allem in den stark touristisch genutzen Wander und Langlaufgebieten. Die OEL. Franz Eregger, Karl Freydl, Hüttenverwalter KoR. Arnold Heidtmann und zahlreiche Bergwächterinnen setzten ihre Arbeitsschwerpunkte für die anfallenden Arbeiten im Almbereich.
Ganzjährige Landschaftsreinhalteaktion auf der Stubalm  2019

Gemeinschaftsaktion am 7. 6. 2019 auf der Stubalm vom Gaberl  zum Alten -Almhaus – Salzstiegel und über die Loipe wieder retour. Die Sammelstellen sind 12 Behälter die ganzjährig entleert werden. Da das weit verzeigte Wandergebiet einen starken Tourismus aufweist musste diese Aktion vor 10 Jahren eingeführt werden. Die Standorte sind in den Almgebieten der Gemeinden Weißkirchen, Hirschegg, Maria Lankowitz, Salla, Gößnitz. Der Erfolg dieser Aktion ist : Eine lebenswerte, saubere Naturlandschaft des Landschaftsschutzgebietes o4 und des geschützten Landschaftsteiles Brandkogel – Brendelstall. Die beiden OEL. Kurt Fauland und Franz Groß im Bild. 

 
 
 

 

Freundschaftlicher Gedankenaustausch in der Lipizzanerheimat !

                                  Almbegehung – Terenbachalm – 2019

 

 
 
 

10. 07. 2019 –  3. Gem.Sitzung der OEL Salla- Graden – Stubalm, Voitsberg – Stallhofen und Bärnbach –  Södingtal  im Energieschiff Mochard in Köflach . 

Feinabstimmung der Ferienprogramme der Stmk. Berg-u. Naturwacht Voitsberg, Salla, Bärnbach. Die Programme reichen von Natur-Führungen, Ausstellungsführungen, Überwachung der Schutzgebiete, Schulungen für Berg -u. Naturwächter.

                
Mithilfe bei der Lehrpfadausstattung für Schulungszwecke der Ortseinsatzleitungen
Wasservögel
Heckenvögel
Sitzungsvorbereitung zur OEL.-Besprechnung am 1.10.2019 mit der Landesleitung und Aufsichtsbehörde.

Die 3 Ortseinsatzleiter von Salla – Stubalm – Graden, Bärnbach und Voitsberg beraten über die Tagesordnungspunkte für die Sitzung mit der Aufsichtsbehörde, Landesleitung und Bezirksleitung.

Aufklärungsarbeit Naturschutz – Landschaftsschutz-Artenschutz

Die Ortseinsatz- Leitungen Voitsberg – Salla – Graden – Stubalm organisierten auch 2019 zahlreiche Wanderführungen mit der Bevölkerung in unseren Schutzgebieten, Kultureinrichtungen aber auch um gefährdete Arten kennen zu lernen. Als Bergwächter sind wir verpflichtet, unseren und den der Tiere sowie Pflanzen bestehenden Lebensraum zu vermitteln. Wir reden nicht nur, sondern setzen auch Aktivitäten. Immer mehr Betriebsgruppen melden sich, um solche Führungen zu buchen.